Drucken
PDF

Friedhofswesen

Friedhofswesen

Friedhofsverwaltung Stadt Geisa
Marktplatz 27
36419 Geisa

Ansprechpartner: Herr Matthias Köhler
Telefon 036967/69-117 oder 69-114
Telefax 036967/69-149
E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Allgemeine Informationen mit Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung

Friedhofsordnung – Geltend für alle Friedhöfe

Die Stadtverwaltung/Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa teilt folgendes bezüglich Friedhofsordnung mit Einhaltung der Friedhofsnutzer und Friedhofsbesucher für alle Friedhöfe mit:

FRIEDHOFSORDNUNG
1. Der Besuch des Friedhofs ist auf die Tageszeit beschränkt.
2. Jeder hat sich auf dem Friedhof der Würde des Ortes entsprechend zu verhalten.
3. Kinder unter 10 Jahren dürfen den Friedhof nur in Begleitung und unter der Verantwortung Erwachsener betreten.
4. Die Grabstätten sind dauernd in würdigen und verkehrssicherem Zustand zu halten. Das Unkraut zwischen den Gräbern ist von den Angehörigen zu entfernen.
5. Abfälle und Abraummaterial sind auf den dafür bestimmten Stellen abzulagern.
6. Für das Aufstellen eines Grabsteines oder Denkmals sowie für Grabeinfassungen ist die Genehmigung der Friedhofsverwaltung einzuholen. Die Standfestigkeit des Grabsteines oder Denkmals ist während der gesamten Nutzungszeit einwandfrei sicherzustellen*
7. Auf dem Friedhof ist nicht gestattet:
a) Die Wege mit Fahrzeugen aller Art, ausgenommen Kinderwagen und Rollstühle, zu befahren, soweit sie nicht zu Leichentransporten oder zu Transporten der Gewerbetreibenden bei Ausübung ihres Gewerbe bedingt erforderlich sind,
b) zu rauchen, zu lärmen und zu spielen,
c) Tier(e) mitzubringen, ausgenommen Blindenhunde,
d) den Friedhof und seine Einrichtungen und Anlagen zu verunreinigen oder zu beschädigen, Einfriedungen und Hecken zu übersteigen sowie Grabstätten und Grabeinfassungen zu betreten,
e) Zweige, Pflanzen oder Blumen abzureißen.

Vorsätzliche oder fahrlässige Zuwiderhandlungen gegen diese Bestimmungen können als Ordnungswidrigkeiten mit Geldbuße geahndet werden.

*  Wichtiger Hinweis (Aufstellen Grabstein oder Denkmal) mit der Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung: Für die Planung und Aufstellung in Verbindung mit der Standsicherheit, ist dies entsprechend den jeweils aktuellen Vorgaben der BIV-Richtlinie fachgerecht umzusetzen (Aktuell: 2020 https://2017.grabmalrichtlinie.de/wp-content/uploads/2020/06/BIV-Richtlinie.pdf) und für die Ausführung der Arbeiten sind ausschließlich der Dienstleistungserbringer und der Nutzungsberechtigte/Verfügungsberechtigte, der den sachkundigen Dienstleistungserbringer beauftragt hat, verantwortlich.
Bitte ebenfalls beachten: Abweichungen von der jeweils aktuellen BIV-Richtlinie können zu Schäden an der Grabanlage führen!

Friedhöfe Geisa – Friedhöfe EG Buttlar – Friedhöfe EG Schleid

Zur Beachtung: Grabmalrichtlinien für Nutzungsberechtige/Angehörige von Verstorbenen sowie für „Steinmetze (Dienstleister)“

Die Stadtverwaltung/Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa teilt folgendes bezüglich Grabmalrichtlinien für die Grabmalaufstellungen und für deren Standsicherheit/Standfestigkeit für die zwingende Beachtung durch Nutzungsberechtigte/Angehörigen von Verstorbenen sowie für Steinmetze (Dienstleister) mit:
•    Wenn Nutzungsberechtige/Angehörige von Verstorbenen durch den von Ihnen beauftragten Steinmetz ein Grabmal aufstellen lassen, müssen sowohl die Nutzungsberechtigten/Angehörigen als auch vor allem der beauftragte Steinmetz (sprich Dienstleister), für das Aufstellen und die einwandfreie und sichere Standsicherheit/Standfestigkeit von Grabmalen die Vorgaben des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze zwingend für alle Friedhöfe der Stadt Geisa, der Friedhöfe EG Schleid (Kranalucken, Motzlar) und der Friedhöfe EG Buttlar (Wenigentaft, Bermbach) beachten.
•    Die aktuellen Richtlinien des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze können Sie hier downloaden: https://2017.grabmalrichtlinie.de/wp-content/uploads/2020/06/BIV-Richtlinie.pdf
•    Die Website des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze für weitere Infos finden Sie hier: https://grabmalrichtlinie.de/
•    Weiterhin sehr wichtig zur Beachtung für Aufstellungsgenehmigungen von Grabmalen durch die Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa:
Vor der Grabmalaufstellung müssen die Nutzungsberechtigten/Angehörigen von Verstorbenen durch den von ihnen beauftragten Steinmetz folgende Formalitäten ausführen lassen:
1. Formular Grabmalantrag für die Grabmal-Aufstellungsgenehmigung ausgefüllt an die Friedhofsverwaltung Stadt Geisa per E-Mail senden
2. Formular Grabmaldaten für die Grabmal-Aufstellungsgenehmigung ausgefüllt an die Friedhofsverwaltung Stadt Geisa per E-Mail senden
3. Nach Fertigstellung der Grabmalaufstellung muss der von den Nutzungsberechtigten/Angehörigen von Verstorbenen beauftragte Steinmetz das Formular „Fertigstellungsmeldung“ bis spätestens 14 Tage nach Fertigstellung an die Friedhofsverwaltung Stadt Geisa per E-Mail senden

Friedhof Geisa
Erdhügelräumung und Kranzräumung nach einer Erdbestattung | Holzumrahmung

Die Stadtverwaltung/Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa teilt folgendes bezüglich Erdhügelräumung und Kranzräumung nach einer Erdbestattung mit:
•    Erdhügelräumungen und Kranzräumungen werden ca. 6 Wochen nach einer Erdbestattung in Absprache zwischen der Friedhofsverwaltung und dem Bauhof Geisa durchgeführt
•    Im Zuge der Erdhügelräumung und Kranzräumung wird hierbei auch gleichzeitig immer ein Holzrahmen gesetzt.
Dieser Holzrahmen muss folgende Maße haben: Länge: 180 cm x Breite: 80 cm x Höhe: mindestens 20 cm.

Für Angehörige von Verstorbenen ist dabei generell folgendes zu beachten und zu organisieren:
Dieser Holzrahmen muss entweder von Angehörigen selbst, oder von den Angehörigen beauftragtem Bestatter/Schreiner angefertigt UND anschließend „direkt“ für das Setzen des Holzrahmens, an das Grab der/des Verstorbenen auf dem Friedhof Geisa geliefert werden. Anschließend informieren die Angehörigen bitte die Friedhofsverwaltung telefonisch, dass der Holzrahmen zur Verfügung steht.
•    Während Frostperioden werden keine Erdhügelräumungen und Kranzräumungen nach Erdbestattungen durchgeführt.

Friedhof Geisa
Urneneinzelgrab sowie Urnenwahlgräber - Holzumrahmung – Maße - Zeitpunkt

Die Stadtverwaltung/Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa teilt folgendes bezüglich Urneneinzelgrab und Urnenwahlgräber, für die Maße einer Holzumrahmung und dem Zeitpunkt des Setzens einer Holzrumrahmung mit:
•    Die Holzumrahmung muss folgende Maße haben: Länge: 80 cm x Breite: 80 cm x Höhe: mindestens 20 cm
•   Das Setzen der Holzumrahmung muss generell spätestens eine Woche nach der Urnenbeisetzung durch die Angehörigen oder deren beauftragten Bestatter erfolgen

Friedhof Geisa
Grabplatte für Urnengemeinschaftsgrab (Grüne Wiese) – Maße – Aufschrift – Wann muss die Grabplatte gesetzt werden?

Die Stadtverwaltung/Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa teilt folgendes bezüglich Inhalt der Aufschrift, der Maße, des Werkstoffes für eine Grabplatte und wann die Grabplatte auf der Urnengemeinschaftsanlage (Grüne Wiese gesetzt werden muss mit:
•    Der Werkstoff muss sein: Naturstein. Die Grabplatte muss folgende Maße haben: 30 cm x 30 cm, Höhe: mindestens (!): 3 cm
•    In der Aufschrift der Grabplatten muss folgendes enthalten sein: Name der/des Verstorbenen, Geburtsdatum und Sterbedatum
•    Für Angehörige von Verstorbenen ist hierbei weiterhin zu beachten, das direkt nach einer Urnenbeisetzung auf der Urnengemeinschaftsanlage  (Grüne Wiese), diese Grabplatte für die/den Verstorbenen in die Erde eingebracht werden muss. Dies erfolgt in der Regel in Absprache zwischen den Angehörigen und dem Bestatter/Steinmetz

Friedhof Geisa
Urnengemeinschaftsgräber (Grüne Wiese) | Information an alle Friedhofsnutzer und Friedhofsbesucher

Die Stadtverwaltung/Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa teilt folgendes mit: Um die Pflege, Sauberkeit und Ordnung der Urnengemeinschaftsanlage für die Urnengemeinschaftsgräber (Grüne Wiese) auf dem Friedhof Geisa zu gewährleisten, ist es von Wichtigkeit und Notwendigkeit, das sich alle Friedhofsnutzer und Friedhofsbesucher an folgende Vorgaben durch die Friedhofsverwaltung halten.

„Gestaltungsvorschrift der Urnengemeinschaftsanlage“Das Ablegen von Blumenschmuck, Kerzenlichter auf die Grabplatten ist nur zur Beisetzung und zu Gedenktagen erlaubt. Um Pflegearbeiten auf der Urnengemeinschaftsanlage nicht zu behindern, ist weiterer Blumenschmuck nach der Beisetzung nur noch beim Gedenkstein abzulegen. Unerlaubter Blumenschmuck und nicht gestattete Kerzenlichter auf den Grabplatten bzw. bei dem jeweiligen Urnengrab, werden durch die Friedhofsverwaltung umgehend entfernt.

Wir hoffen auf Ihre verantwortungsvolle Mitwirkung, damit das Feld der Urnengemeinschaftsanlage für die Urnengemeinschaftsgräber (Grüne Wiese), immer in einem schönen, ansehnlichen und sauberen Zustand für alle Friedhofsnutzer, jedoch auch für Friedhofsbesucher vorzufinden ist.

Wichtige Information an alle Grabnutzungsberechtigten | Standsicherheit Grabmale und Grabsteine

Gilt für alle Grabmale, Grabsteine auf dem Friedhof Geisa, den Friedhöfen rund um Geisa, Friedhöfe Motzlar, Kranlucken und Friedhöfe Wenigentaft, Bermbach
Jährliche Prüfung/Kontrolle der Standsicherheit und Standfestigkeit von Grabmalen und Grabsteinen durch die Friedhofsverwaltung Geisa


Die Stadtverwaltung/Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa teilt folgendes bezüglich jährlicher Prüfung der Standsicherheit und Standfestigkeit von Grabmalen und Grabsteinen mit:
Nach der Frostperiode werden die Grabmale, Grabsteine und Grabdenkmäler auf den o. g. Friedhöfen auf ihre Standsicherheit und Standfestigkeit überprüft. Diese Prüfung ist gesetzlich vorgegeben und wird von der Friedhofsverwaltung Geisa einmal jährlich durchgeführt. Meistens in den Monaten zwischen Mai und August des jeweiligen Jahres.
Die Friedhofsverwaltung Geisa bittet alle Grabnutzungsberechtigten ihrer Unterhaltungs- und Verkehrssicherungspflicht der jeweils aktuellen Friedhofssatzung der Stadt Geisa, der EG Buttlar und der EG Schleid verantwortlich nachzukommen und Schäden/Mängel durch einen fachkundigen Steinmetz-Fachbetrieb beseitigen zu lassen.
Sollten bei der jährlichen Prüfung durch fachkundiges Personal Mängel an der Standfestigkeit und Standsicherheit festgestellt werden, wird ein entsprechender Hinweis (Aufkleber) an der Grabstätte angebracht. Sollten Sie so einen Aufkleber als Grabnutzungsberechtigter eines Grabmales/Grabsteines vorfinden, so rufen Sie bitte zeitnah die Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa an. Die Grabnutzungsberechtigten werden zusätzlich schriftlich benachrichtigt.
ACHTUNG: Bei akuter Unfallgefahr muss der Grabstein sofort umgelegt bzw. abgesichert werden!
Nach Beseitigung der Mängel bzw. Wiederherstellung der Standfestigkeit/Standsicherheit durch einen Steinmetz-Fachbetrieb erfolgt zeitnah eine Nachkontrolle des bemängelten Grabmales/Grabsteines.
Für die Sicherheit auf den Friedhöfen ist die Friedhofsverwaltung verantwortlich. Entsprechend des § 9 der UVV VSG 4.7 sind Grabmale mindestens einmal jährlich zu prüfen. Weitere Auskünfte erhalten Sie hierzu gerne direkt bei der Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa.

Gießwasser während der Frostperiode – Information an alle Friedhofsnutzer

Die Stadtverwaltung/Friedhofsverwaltung der Stadt Geisa teilt folgendes mit: Zur Vermeidung von Frostschäden an Wasserleitungen, Wasserhähnen und Schöpfgefäßen und den damit verbunden Reparatur- und Folgekosten wird die Friedhofsverwaltung auf den Friedhöfen ihrer Zuständigkeit mit Beginn der Frostperiode das Gießwasser abstellen und die Leitungen und Schöpfbecken entleeren. Das Wasser bleibt dann abgestellt, bis im Frühling keine Frostschäden, besonders durch Nachtfröste, mehr zu befürchten sind. Wir bitten um Verständnis, dass während dieses Zeitraumes das Wasser nicht erneut angestellt bzw. abgestellt wird. Wir hoffen, dass diese Verfahrensweise Ihre Akzeptanz findet.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.