EMailDrucken

Veranstaltung 

Titel:
Tag des offenen Denkmals
Wann:
11.09.2011 10:30 Uhr - 16:30 Uhr
Wo:
Stadt - Geisa
Kategorie:
Veranstaltungen

Beschreibung

Am Tag des offenen Denkmals werden in Geisa folgende Denkmale vorgestellt: das Barockschloss, die Point-Alpha-Akademie im Fürstlichen Schloss, die Gangolfikapelle, die Stadtpfarrkirche, die Evangelische Kirche, das Zentgericht am Gangolfiberg und weitere Sehenswürdigkeiten.
Beide Kirchen (kath. u. evang.) sind von 10.30 – 16.30 Uhr geöffnet.
Folgende Führungen werden angeboten: 
Kirchen- und Stadtführung
Um 10.30 Uhr wird an diesem Tag eine Kirchenführung angeboten, Treffpunkt ist der Westeingang der katholischen Stadtpfarrkirche. Zu einer Stadtführung durch Geisas Innenstadt werden alle Interessierten für 14.30 Uhr eingeladen, Treffpunkt ist der Marktbrunnen. Die Point-Alpha-Akademie im Fürstlichen Schloss lädt an diesem Tag anlässlich der offiziellen Einweihung alle Besucher zu einem Tag der offenen Tür ein.
Deckensanierung in der Gangolfikapelle
Zum Tag des offenen Denkmals gibt es auch Informationen zur Gangolfikapelle am Geisaer Friedhof (um 16 Uhr). Urkundlich nachweisbar ist das Bestehen der Gangolfikapelle seit dem Jahr 1461, somit ist also in diesem Jahr ihr 550-jähriges Bestehen. Die Decke im Innenraum der Gangolfikapelle ist mit den Jahren sehr marode und brüchig geworden, es besteht Einsturzgefahr. Deshalb musste auch aus Sicherheitsgründen zwischenzeitlich tagsüber die Kapelle geschlossen werden. Aus diesem Grund wird jetzt die Kapelle ausgeräumt und die Decke komplett erneuert. Die Renovierungsarbeiten müssen so schnell wie möglich erfolgen, um die Maßnahme möglichst noch vor Wintereinbruch fertigstellen zu können.
Außenkanzel aus der Zeit um 1600
An den interessanten Außenwänden der Gangolfikapelle sind spätgotische Spitzbogen und Vorhangbogen der Fenster zu sehen, die aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts stammen. Die wetterabgewandte Nordseite ist mit 13 Grabsteinen, welche mit Beschlagmustern der Renaissance versehen sind, ausgeschmückt. In der Mitte der Nordseite befindet sich eine balkonartige Außenkanzel aus der Zeit um 1600. An der östlichen Giebelseite wurden nach Restaurierung, mit Zuschüssen der Werner Deschauer Stiftung, die Grabplatten von 1703 des letzten Amtmannes vom Rockenstuhl, Petrus Faber und seiner Frau Margaretha im Jahr 2000 wieder angebracht.

Anlässlich des Tages des offenen Denkmals öffnet auch die Point Alpha Akademie mit ihrem Gästehaus im Fürstlichen Schloss ihre Türen zur Besichtigung.
Am Sonntag, 11. September 2011, sind alle Bürgerinnen und Bürger anlässlich der offiziellen Einweihung um 9.30 Uhr zum gemeinsamen Gottesdienst im Festzelt eingeladen. Bei kühler Witterung wird das Festzelt beheizt. Anschließend wird im Festzelt ein zünftiges Rhöner Mittagessen angeboten und die Stadtkapelle Geisa spielt zur Unterhaltung. Am Nachmittag wird zu Kaffee und Kuchen im Festzelt und Musik mit den Schleider Musikanten eingeladen.
{flodjishare}


Veranstalter

Zur Zeit keine Beschreibung verfügbar

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Stadt
Stadt:
Geisa

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.