Drucken
PDF
Feb
13

Verbrennen nur mit Ausnahmegenehmigung erlaubt

Seit dem 01.01.2016 gibt es in Thüringen keine sogenannten "Brenntage" für Gartenabfälle nach der Thüringer Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen (Thüringer Pflanzenabfallverordnung) mehr.

Drucken
PDF
Feb
13

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Geisa

Einladung an alle Jagdgenossinnen und Jagdgenossen

Am Freitag, dem 2. März 2018 findet um 18 Uhr in der Gaststätte „Zum goldenen Stern“ in Geisa die Vollversammlung der Jagdgenossenschaft Geisa in Verbindung mit einem kostenlosen Jagdessen statt. Hierzu sind die Flächeneigentümer recht herzlich eingeladen.

Drucken
PDF
Feb
13

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Otzbach/Geblar

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag, dem 16.03.2018 um 19 Uhr findet im Dorfgemeinschaftshaus Otzbach die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Otzbach/Geblar statt.

Drucken
PDF
Feb
13

Öffentliche Bekanntmachung

1. Festsetzung der Grundsteuer für das Jahr 2018 durch öffentliche Bekanntmachung

Die Grundsteuerhebesätze für das Jahr 2018 haben sich gegenüber dem Jahr 2017 nicht verändert.

Sie betragen:
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe
Grundsteuer A: 389 v.H.
b) für die Grundstücke
Grundsteuer B: 389 v.H.

Drucken
PDF
Jan
29

Wahl des Landrates am 15. April

Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Wahl des Landrates am 15.04.2018

Im Wartburgkreis wird am 15.04.2018 ein Landrat als Beamter auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren gewählt.  
Die Kreiswahlleiterin hat durch öffentliche Bekanntmachung zur Einreichung von Wahlvorschlägen aufgefordert (www.wartburgkreis.de > ‚Bekanntmachungen). Die Wahlvorschläge müssen spätestens bis zum 02.03.2018, 18:00 Uhr, eingereicht sein.

Drucken
PDF
Jan
29

Öffentliche Bekanntmachung

Zur Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Geisa

1.    In der Stadt Geisa wird am 15.04.2018 ein hauptamtlicher Bürgermeister gewählt.
Zum hauptamtlichen Bürgermeister, der als Beamter auf Zeit auf die Dauer von sechs Jahren gewählt wird, ist jeder Wahlberechtigte im Sinne der §§ 1 und 2 ThürKWG wählbar, der am Wahltag das 21. Lebensjahr vollendet hat. Personen, die die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzen, sind unter denselben Bedingungen wahlberechtigt und wählbar wie Deutsche. Nicht wählbar ist, wer am Wahltag das 65. Lebensjahr vollendet hat. Zum hauptamtlichen Bürgermeister kann auch ein Bewerber gewählt werden, der zur Zeit der Wahl seinen Aufenthalt nicht in der Stadt hat.